Aktuell! Online-Faszientraining startet am 12.10.2020 mehr erfahren...

Fasziales Stretching in Stuttgart

Haben Sie einen stressigen Alltag? Verweilen Sie oft oder zu lange in starren Körperpositionen? Merken Sie, dass Sie am Limit Ihrer Leistungsfähigkeit sind? Sie wünschen sich Auszeiten für Körper, Geist und Seele?

Das Fasziale Stretching ist eine in den USA entwickelte Methode, die genau hier ansetzt und über das in Deutschland bereits bekanntere allgemeine Faszien-Training hinausgeht.

Was ist Fasziales Stretching?

Das Fasziale Stretching (Stretch to Win®) ist eine ganzheitliche Dehnmethode, bei der

  • Verklebungen der Gewebsstruktur des Körpers gelöst werden
  • Schmerzen reduziert werden können
  • dem Bewegungsmangel entgegengewirkt wird
  • Verletzungen vorgebeugt werden können

Fasziales Stretching ist eine spezielle Form des passiven Dehnens, bei der der Kunde sich entspannt.

Der Stretch-Spezialist arbeitet mit verschiedene Bewegungscodes. Kleine Wellenbewegungen, leichtes Schütteln oder sanftes Ziehen lassen diese spezielle Dehnmethode wie einen kleinen Tanz aussehen. Durch den entspannten Zustand des Kunden kann es dem Spezialisten gelingen, auch tiefer liegende Verspannungen zu lockern.

Woher kommt das Fasziale Stretching?

Das von mir praktizierte Fasziale Stretching (Stretch to Win®) hat seinen Ursprung in den USA und ist seit über 30 Jahren eine sich stetig weiter entwickelnde und auf wissenschaftlichen Befunden basierende Technik.

Ann Frederick ist Erfinderin dieser Technik. Als ehemalige professionelle Tänzerin und Trainerin interessierte Sie sich schon von Kindesbeinen an für die Anatomie des Menschen. Sie liebt die Arbeit mit Menschen und begann, neben den Gruppenkursen ihre eigene Stretchtechnik zu entwickeln. Sie sah die Notwendigkeit die Beweglichkeit vor allem von älteren Menschen durch individuelles Stretching zu verbessern. Zusammen mit ihrem Mann Chris Frederick leitet Ann das Stretch To Win – Institute in Chandler, Arizona (USA).

Durch ihre enge Zusammenarbeit mit den renommiertesten Wissenschaftlern weltweit, zum Beispiel Thomas Myers (Buch: Anatomy Trains), befindet sich diese Technik in einem ständigen Optimierungsprozess. Sie weicht ab von einer konventionellen Behandlungsmethode, wie man sie evtl. aus der Physiotherapie kennt. Diese Methode setzt am Motto „Gain without pain“ an.

Studie zu Rückenschmerzen: Effects of Fascial Stretch Therapy (FST) on Pain Index and Activities of Daily Living (ADL) in Patients with Chronic Non-specific Low Back Pain (LBP)

Faszien sind das entscheidende Organ für die Körperwahrnehmung

Unser Faszien- und Bindegewebe, welches den gesamten Körper „umhüllt“, ist ein sehr wichtiges System, wenn es um Verspannungen und Schmerzempfinden in unserem Körper geht. Unser Körper verspannt sich, wenn er Stress oder Schmerz verspürt. Zudem zwingt uns unsere sitzende Lebensweise in Positionen, für die wir eigentlich nicht geschaffen sind. Genau hier setzt das Fasziales Stretching an.

Was erwartet Sie beim Faszialen Stretching?

Bei diesem Stretching liegen Sie ganz entspannt auf einer Massageliege. Hierbei werden neben der Muskulatur vor allem die Komponenten des Bindegewebes und die Gelenkkapseln aufgelockert, die Blutversorgung verbessert sowie die Sehnen und Bänder langsam aufgedehnt. Diese Dehnmethode hat einen positiven Effekt auf die Mobilität und Beweglichkeit des Körpers und fördert zudem die Entspannung.

Für wen ist das Fasziale Stretching geeignet?

Faziales Stretching ist für jedes Alter geeignet! Im Vergleich zum Fitnesstraining ist es entspannend und nicht anstrengend.

Sehen Sie das Stretching als präventive oder rehabilitative Investition für Ihre Gesundheit oder als Ausgleich zu Ihrer sportlichen Aktivität. Lernen Sie Ihren Körper von einer ganz neuen Seite kennen. Bleiben oder werden Sie beweglicher und geschmeidiger und tun Sie Ihrem Körper etwas Gutes.