Faszien Training in Stuttgart

Schaut man sich in der Welt des Fitnesssports um, ist der Begriff Faszien-Training allgegenwärtig. Wenn auch Sie sportlich aktiv sind, dann haben Sie bestimmt den Begriff das ein oder andere Mal schon gehört.

Als Personal Trainerin und ausgebildete Stretch-Spezialistin gehört auch für mich ein Faszien-Training in jede Trainingseinheit. Denn trainierte Faszien:

  • dienen als Schutz vor Verletzungen
  • unterstützen einen starken Rücken
  • können Schmerzen lindern
  • sind trotz ihrer Flexibilität sehr belastbar.

Gesunde Faszien sorgen für ein beschwerdefreieres Leben und helfen uns, bis ins hohe Alter fit und vor allem beweglich zu bleiben. Doch was sind die Faszien eigentlich und weshalb sollten diese trainiert werden?

Was sind eigentlich Faszien?

„Ganz allgemein kann man sagen, dass das Wort Faszien einfach ein neuer Begriff für das ist, was man üblicherweise als Bindegewebe bezeichnet.“

Dr. Robert Schleip, Faszienexperte und Forscher an der Universität Ulm

Die Faszien umhüllen die einzelnen Muskeln und Bänder und durchziehen wie ein Netz den gesamten Körper. Sie sind elastisch, sorgen für Spannkraft, übernehmen Stütz- und Schutzfunktionen und sind an der Übermittlung von Signalen an das zentrale Nervensystem beteiligt.

Somit ist dieses Ganzkörpernetzwerk eigentlich das größte Sinnesorgan, welches es regelmäßig zu trainieren gilt.

Die Faszien bzw. deren Zustand beeinflussen die Leistungsfähigkeit der Muskulatur. Sind sie spröde oder steif kann es zu Verklebungen kommen. Weiterhin führen Bewegungsmangel oder unsere sitzende Lebensweise zu Verspannungen und Verklebungen in unserem Bindegewebe.

Auch Stress, vor allem dauerhaft, hat einen Einfluss auf die Leistungsfähigkeit unseres Körpers, da auch hier das Schmerzempfinden des Fasziengewebes verstärkt wird, die Faszien verkleben und dadurch weniger elastisch werden.

Faszien-Training

Mit einem gezielten Training des Fasziengewebes können diese Verklebungen gelöst und die volle Funktionsfähigkeit wieder hergestellt werden. Neben dem Lösen der Verklebungen wird durch das Faszien-Training auch die Flexibilität gesteigert, die Regeneration beschleunigt und auch der Muskelkater durch ein anstrengendes Krafttraining reduziert.

Faszientraining kann sehr unterschiedlich und vielfältig sein. So lassen sich Faszien trainieren durch

  • Eigenmassage mit einer Faszienrolle, z.B. Blackroll®
  • federnde Bewegungen (Hüpfen, Springen)
  • endgradige, wippende Bewegungen (z.B. Dehnung Oberschenkelrückseite)
  • sinnliche Bewegungen (z.B. Wirbelsäule wellenförmig bewegen)
  • exzentrische Bewegungen (z.B. bergab laufen)

Zudem fördert ein geschmeidiges Bindegewebe auch unsere Gelenkigkeit. Des Weiteren hilft ein Faszien-Training auch die Koordination zu verbessern, da durch die Faszien fortlaufend Rückmeldungen an unser zentrales Nervensystem gegeben werden.

Für wen ist Faszien-Training geeignet?

Das Faszien-Training ist grundsätzlich für jeden geeignet, sowohl für den Sportler oder auch für denjenigen, der etwas für seine Gesundheit tun möchte.

Faszien-Training für Sportler:

Vor allem für Sportler ist die regelmäßige Einbindung des Faszien-Trainings vor dem eigentlichen Sportprogramm sinnvoll. Es sorgt für eine bessere Durchblutung der Muskulatur und bereitet den Muskel optimal auf das Training vor.
Gleichzeitig wird die Beweglichkeit verbessert und das Verletzungsrisiko im Training gesenkt.

Ein Faszien-Training ist also eine sinnvolle und notwendige Ergänzung zum eigentlichen Workout und lässt sich so sehr gut mit einem Personal-Training kombinieren.

Faszien-Training für Nicht-Sportler:

Auch Nicht-Sportler können und sollten regelmäßig ihr Fasziengewebe trainieren, um von den positiven Effekten langfristig profitieren zu können. Denn neben einer verbesserten Beweglichkeit und Koordination sorgt ein gesundes Bindegewebe für eine stabile Körperhaltung, reduziert Schmerzen und hilft beim Stressabbau.

Wenn Sie gerne einen Einblick in ein Faszien-Training möchten, sprechen Sie mich an. Ich freue mich auf eine gemeinsame Faszien-Einheit mit Ihnen. Seien Sie gespannt, was Sie erwartet. Ich zeige Ihnen gerne Übungen aus meinem reichhaltigen Angebot.

Fasziales Stretching

Neben dem Faszien-Training und dem damit verbundenen aktiven Training des Bindegewebes gibt es seit wenigen Jahren auch das Fasziale Stretching. Hierbei werden die faszialen Strukturen unseres Körpers durch eine passive Dehnungsmethode aufgelockert und auch tieferliegende Verklebungen gelöst, die man durch ein Faszien-Training nicht erreicht.

Als eine von wenigen Stretch-Spezialisten in Deutschland, beherrsche ich diese neue Stretchmethode, welche in den USA entwickelt wurde. Das fasziale Stretching bietet sich hervorragend für die Personen an, die in einem gestressten Alltag kaum Zeit für Entspannung oder ein Workout haben, aber dennoch beweglich, geistig fit und kreativ sein wollen. Tauchen Sie ein in eine neue Art der Entspannung, die gleichzeitig Ihr Bindegewebe stärkt, die Beweglichkeit fördert und Ihren Kopf wieder frei bekommt.

Haben Sie Interesse an einem Faszialen-Stretching? Dann melden Sie sich bei mir.